Gebrauchtwagen kaufen: Urteil stärkt Rechte der Kunden

Wer einen Gebrauchtwagen kaufen will, kennt das Klischee. Gebrauchtwagenhändler seien Schlitzohren, die mit allen Mitteln versuchen, auch die marodesten Wagen zu verkaufen, hält sich hartnäckig. Doch hin und wieder bedienen Schwarze Schafe in der Branche dieses Vorurteil, wie eine junge Frau im August 2012 feststellen musste.

4.1.1

Wer einen Gebrauchtwagen kaufen will, sollte sich die Hilfe eines Experten besorgen Foto: © GTÜ/pixelio.de

(mehr …)

Blitzmarathon in weiten Teilen Europas

Wie bereits angekündigt, wird morgen, den 16.04.15 die Neuauflage des sehr erfolgreichen Blitzmarathons stattfinden. Bis auf wenige Ausnahmen werden sich bundesweit insgesamt knapp 13.000 Beamte an rund 7.000 Messstellen 24 Stunden lang auf die Lauer legen, um Temposünder auf die Schliche zu kommen. Wie erfolgreich das Konzept ist, zeigt, dass es Schule macht. Zahlreiche europäische Verkehrsminister haben es sich offenbar angesehen und für gut befunden. So wird der Blitzermarathon nun zu einer Aktion, die fast ganz Europa betrifft. Ganze 22 Länder nehmen daran teil. Wir sagen, welche Länder dies sind.

Blitzmarathon

(mehr …)

Navi kaufen und künftig online updaten

Dass Navis überaus nützliche Helferlein sind, konnten sie in den vergangenen 25 Jahren ihrer Existenz unter Beweis stellen. Zahllose Menschen haben sie sicher an ihre Zielorte gebracht, ohne dass diese sich wie in den Jahren zuvor durch Straßenkarten und Zettelchaos kämpfen mussten. Aus diesem Grund entschlossen sich nicht nur Vielfahrer, ein Navi zu kaufen. Doch die Zeit holt die Geräte unerbittlich ein, neue Entwicklungen wie Navi Apps für das Smartphone sind eine starke Konkurrenz für das herkömmliche Navi. Zumal diese Navi Apps Funktionen bieten, welche die herkömmlichen Navis übertreffen. Die Hersteller wollen nun nachziehen und verbessern die Geräte in einigen Bereichen.

Foto: © rudolf ortner/pixelio.de

Foto: © rudolf ortner/pixelio.de

(mehr …)

Studie zur Elektromobilität: Deutsche setzen weiter auf herkömmliche Antriebe

Im Grunde sind die Autobauer im Segment der Elektromobilität in Deutschland gut aufgestellt. 59 verschiedene Elektroautos sind derzeit auf dem Markt vorhanden und warten auf Käufer. Doch die Bundesbürger zieren sich, ein Elektroauto zu kaufen. Einer Studie zur Elektromobilität zufolge, welche vom Center Automotive Research (CAR) durchgeführt wurde und die vom Handelsblatt in einem aktuellen Bericht herangezogen wird, konnten pro Hersteller lediglich 14 Elektroautos verkauft. Entgegen einiger Gerüchte, die in den vergangenen Tagen laut wurden, will die Bundesregierung offenbar dennoch nicht klein beigeben und hält an ihrem Ziel fest, bis 2020 eine Million Stromer auf die Straßen zu bringen.

Elektroauto Förderung

(mehr …)

Navi kaufen: Autobauer gehen Allianz gegen Google ein

Das Navigationsgerät ist eine Erfindung, welches viele Vorteile bietet, erspart es doch das lästige Sammeln und Lesen von Karten. Das Navi ist auch ein Gerät, ohne welches viele Autofahrer heute nicht mehr auskommen. In den 25 Jahren, in denen das kleine Gerät seinen Siegeszug in die Cockpits der Autos vollzogen hat, ist das Navi unentbehrlich geworden. Heute wird das kleine Helferlein in vielfältiger Form angeboten, wobei die digitale Revolution auch hier das Steuer übernimmt. Die Entwicklung ist daher abzusehen. Internetgiganten wie Google und Co. übernehmen mit Navi Apps nach und nach auch diesen Bereich der Automobilbranche. Doch nun regt sich Widerstand.

Navi

Foto: © Betty/pixelio.de

(mehr …)

Regierung resigniert – Autofahrer wollen keine Elektroautos kaufen

Noch vor zwei Jahren war die Regierung der BRD noch optimistisch, was das Thema Elektroauto betraf. Im Koalitionsvertrag wurde das Ziel festgehalten, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straßen der Bundesrepublik zu bringen. Doch nun scheint der Optimismus zu bröckeln, wie die Reaktion der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen zeigt. Eine klare Antwort bekamen die Abgeordneten nach der Anfrage nicht, weder ein klares „Ja“ noch ein „Nein“ zum Thema Elektroautos. Stattdessen berief sich die Bundesregierung in ihrer Reaktion auf einen anderen Absatz des Koalitionsvertrages.

Elektroautos Förderung

(mehr …)

Blitzmarathon Europa: Blitzmarathon 2015 kommt

Der Blitzmarathon 2015 kommt. Die erste Aktion im Oktober 2013 war ein voller Erfolg. Mehrere zehntausend Raser gingen den Beamten, die sich 24 Stunden lang bundesweit auf die Lauer gelegt hatten, ins Netz. Kein Wunder, dass es knapp ein Jahr darauf eine Neuauflage der erfolgreichen Aktion gab, bei der die Polizei noch mehr Autofahrer blitzen konnten, die zu schnell unterwegs waren. Warum also aufhören? Eine Neuauflage den Blitzmarathons steht schon an. Und diesmal will man nicht ein Jahr auf die Wiederholung warten.

Blitzmarathon 2015

(mehr …)

Bosch: Akku für Elektroautos vor Entwicklungssprung

Elektroautos sind bekanntermaßen leise und frei von Emissionen. Die umweltfreundlichen Stromer wären also das ideale Fortbewegungsmittel. Wenn da nicht das leidige Thema der Reichweite wäre. Auch wenn es die Fans der E-Mobile nicht mehr hören wollen, die geringe Leistung der Akkus schmälern die Alltagstauglichkeit der Elektroautos beträchtlich. Vor allem angesichts des löchrigen Netzes der Ladestationen. Dies soll sich bald ändern, kündigt Bosch nun an.

Änderungen 2015

(mehr …)

Die Pkw Maut in Deutschland ist beschlossen

Bis zuletzt haben die Kritiker gegen die Pkw Maut in Deutschland argumentiert, es war lange nicht sicher, ob das Vorhaben nicht doch noch gestoppt wird. Doch nun ist die Maut durch, am Freitag hat der Bundestag der Gesetzesvorlage zugestimmt. Doch die Kritiker geben nicht auf, sowohl im Inland wie im Ausland. Im Ausland setzt man vor allem darauf, dass der EuGh die Maut in Deutschland doch noch kippt. Allerdings sind bislang keine rechtlichen Schritte der Nachbarländer der BRD zu erkennen.

Maut in Europa

Foto: © H.D.Volz/pixelio.de

(mehr …)

Günstige Reifen: Übernahme bringt Pneumarkt in Turbulenzen

Günstige Reifen – das Reich der Mitte erweitert seine Dominanz in der Automobilindustrie in allen Bereichen. Nun drängt ein chinesischer Konzern weiter auf den Reifenmarkt. Das Chemieunternehmen übernimmt das italienische Traditionsunternehmen Pirelli und lässt sich das einiges kosten. Der italienische Reifenhersteller erhofft sich einen neuen Markt, um seine Absätze zu steigern, die Chinesen wollen auf den europäischen sowie nord- und südamerikanischen Markt. Die Übernahme sorgt für einige Turbulenzen auf dem Reifenmarkt. Werden die Reifen nun billiger?

Reifen Pirelli

(mehr …)

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme