Month – September 2013

Reparieren statt wechseln

Jedes Jahr merkt man spätestens im Herbst, wie stiefmütterlich in den vergangenen Monaten mit den Scheibenwischern umgegangen wurde. Die misshandelten Wischer ziehen nur noch Schlieren über die Windschutzscheibe, statt für freie Sicht zu sorgen. Zeit zu wechseln, bevor noch etwas Schlimmeres passiert. Aber die Kosten. Zudem ist der Müll, der anfällt, nicht gerade ein Segen für die Umwelt. Dies ging wohl auch zwei Jungunternehmern durch den Kopf, bevor sie eine Alternative entwickelten.

33170

Schlechte Sicht? Künftig reicht ein einfacher Handgriff aus, um die Scheibenwischer zu reparieren Foto: © Gabi Eder/pixelio.de

(mehr …)

Ölverdünnung durch Rußfilter

Immer häufiger wundern sich Dieselbesitzer bei der regelmäßigen Kontrolle des Standes des Motoröls, dass sich der Schmierstoff auf wundersame Weise vermehrt hat. Der Pegel des Öls steht höher, ohne dass selbiges nachgefüllt wurde. In der Werkstatt stellt sich dann heraus, dass hier keine gute Fee am Werk war, die den Motor kostenlos mit dem wertvollen Schmierstoff versorgt hat, sondern dass sich Kraftstoff im Öl befindet, der dieses verdünnt.

  (mehr …)

Schwächelnder Absatz bei Elektroautos – Fraunhofer-Institut dennoch optimistisch

Auf der IAA in Frankfurt ist es derzeit deutlich zu sehen. Zwar präsentieren einige Fahrzeughersteller wie Audi und VW ihre neuen Elektroautos mit viel Inbrunst. Doch dies kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auf dem Markt der Elektroautos momentan eine schwere Krise gibt. Von einem Einbruch der Absatzzahlen kann kaum gesprochen werden, da es bislang kaum nennenswerte Verkäufe gab, die einbrechen konnten.

  (mehr …)

Aufgeräumt

Die zunehmende Technik und die neuen Features im Fahrzeug forderten in den letzten Jahren zahlreiche neue Bedienelemente im Cockpit. Die Fahrzeugkonstrukteure und Designer waren zunehmend überfordert, die steigende Anzahl von Knöpfen und Reglern sinnvoll am Armaturenbrett unterzubringen. Vor allem in den letzten Jahren entstand in vielen Autos speziell im höherpreisigen Segment so ein heilloses Durcheinander im Cockpit, das viele Fahrer überforderte und verwirrte. Mit der Entwicklung der Touchscreens bot sich den Konstrukteuren eine Möglichkeit, die Bedienelemente auf engstem Raum unterzubringen. Nun haben sich viele Fahrzeughersteller für eine radikale Aufräumaktion entschieden.

  (mehr …)

Kraftstoffpreise in Echtzeit

Die hohen Kraftstoffpreise machen den deutschen Autofahrern zunehmend zu schaffen. Die Preise zu vergleichen hilft zwar etwas, aber für Nichtpendler wird die Fahrt von Tankstelle zu Tankstelle teurer, als die Einsparung an der günstigeren Zapfsäule. Und auch Pendler können die Zeit, die sie auf dem Weg zu ihrer Arbeit verbringen, besser nutzen als die Preise der diversen vorbeiziehenden Tankstellen zu vergleichen. Nun kommt eine Erleichterung für spritpreisgeplagte Autofahrer aus dem Bundeskartellamt.

  (mehr …)

DAT-Report: Freie Werkstätten legen zu

Der kürzlich durchgeführte Test des Automobilclubs ADAC offenbarte nur wenig Gutes bei den freien Werkstätten. Dennoch ziehen diese weiterhin Kunden an. Wie der neue Report der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) zeigt, konnten die freien Werkstätten im vergangenen Jahr ihr Niveau weitestgehend halten und in bestimmten Segmenten sogar zulegen.

  (mehr …)

Kfz-Diebstahl-Statistik

Die Diebstahl-Statistik ist normalerweise nicht unbedingt das Erste, was angesehen wird, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Allerdings lohnt sich der Blick hinein, wenn man auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug ist, wenn man in bestimmten Regionen wie Berlin nicht eines Morgens ohne Auto dastehen möchte.

  (mehr …)

Gefährliches Infotainment

Auf der IAA in Frankfurt feiern die Fahrzeughersteller derzeit die digitale Revolution im Fahrzeug. Und auf den ersten Blick klingt es auch gut. Durch die Vernetzung ist der Autofahrer auf dem laufenden, die Verkehrsinformationen und das Navigationsgerät können im Netz ständig aktualisiert werden, das Musikangebot vervielfacht sich durch das Internetradio und Podcasts. Allerdings hat die digitale Revolution auch ihre Schattenseiten.

  (mehr …)

Die Zahl verkehrsunsicherer Fahrzeuge steigt

Der Mängelreport der Sachverständigen-Organisation GTÜ für das erste Halbjahr 2013 offenbart Bedenkliches. Den Erkenntnissen der Experten zufolge weisen knapp 25 Prozent der Fahrzeuge, die auf deutschen Straßen unterwegs sind, erhebliche Mängel auf. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 20 Prozent.

  (mehr …)

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme