Month – November 2013

AvD: Maut positiv

Nach dem Einknicken Angela Merkels und dem Ja zur Maut in den Koalitionsverhandlungen meldeten sich viele kritische Stimmen zu Wort. Doch nicht alle äußerten sich skeptisch. Innerhalb der Autolobby gibt es auch Befürworter der Maut. So äußerte sich der Automobilclub von Deutschland, AvD, erfreut über die Pläne der Koalition.

  (mehr …)

Günstige Kredite für Elektroautos geplant

Kaum Zapfsäulen, zu geringe Reichweite und zu allem Übel durch mehrere Brände ein schweres Imageproblem – bislang sieht es nicht so aus, als ob der Traum der Bundeskanzlerin erfüllen wird, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die bundesdeutschen Straßen zu bringen. Doch Angela Merkel arbeitet aktiv an der Realisierung ihrer Vision. Finanzielle Anreize sollen die Bürger vom Kauf eines Elektrofahrzeugs überzeugen.

77310

Die große Koalition plant Kredite für Elektroautos Foto: © GM Company

  (mehr …)

Maut: Angela Merkel knickt ein

Im Wahlkampf gab sich Angela Merkel standhaft und lehnte die PKW-Maut rundheraus ab. Dennoch wurde in den Koalitionsverhandlungen über eine Einführung debattiert. Der Automobilclub ADAC ahnte vor einigen Tagen offenbar, dass es mit dem kategorischen Nein der Bundeskanzlerin offenbar nicht allzu weit her war, und erinnerte die Bundeskanzlerin um der Glaubwürdigkeit der Politik willen an ihre Aussagen vor der Wahl. Leider umsonst.

  (mehr …)

Höhere Kraftstoffkosten trotz geringerem Verbrauch

Die Fahrzeughersteller waren in der vergangenen Zeit nicht untätig und haben den Kraftstoffverbrauch ihrer Benzin- und Dieselfahrzeuge kräftig nach unten geschraubt. Sicher, den traumhaften Verbrauch, der auf den Prospekten der Neufahrzeuge steht, haben sicherlich die wenigsten Fahrzeuge. Doch auch der Realverbrauch hat in den vergangenen Jahren stetig abgenommen. Und wie das Milchmädchen weiß, bedeutet weniger Verbrauch mehr Geld in der Tasche.

  (mehr …)

Lexus: Fast autonomer Fahrassistent geplant

Die Vision des autonom fahrenden Autos liegt derzeit im Trend. Auch in Deutschland, wie eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Ernst & Young kürzlich zeigte. Demnach können sich knapp die Hälfte aller Befragten vorstellen, von einem Roboterauto befördert zu werden, wenn bestimmte Bedingungen gegeben sind. Kein Wunder, dass die führenden Fahrzeughersteller fieberhaft an einem solchen Gefährt arbeiten.

  (mehr …)

Viren in der Autobatterie

Brennende Elektroautos, kaum öffentliche Ladestationen, geringe Reichweiten der Fahrzeuge – der Markt der Elektroautos hat derzeit mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Dazu gehören auch zu schwere Batterien mit zu geringer Speicherkapazität. Um dies zu ändern, gehen Wissenschaftler momentan auch recht unorthodoxe Wege und machen verblüffende Entdeckungen.

38142

Die Biotechologie hält Einzug ins Fahrzeug

  (mehr …)

Neuer Testzyklus zum Kraftstoffverbrauch beschlossen

Traumhafte Angaben zum Kraftstoffverbrauch auf dem Papier, Spritfresser im Alltag. Viele Autokäufer haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend über die Diskrepanz zwischen den Angaben der Hersteller und dem tatsächlichen Kraftstoffverbrauch gewundert. Zuletzt sind auch die Behörden auf dieses Phänomen aufmerksam geworden. Bei Untersuchungen merkten sie, dass bei den Herstellern zwar alles mit rechten Dingen zugehe. Doch auch nur deshalb, weil das alte Testsystem für Neuwagen sich als zu mangelhaft erwies. Nun hat sich einiges geändert.

  (mehr …)

Volkswagen: 84 Milliarden bis 2018

Langsam aber sicher kommt der europäische Fahrzeugmarkt wieder aus dem Tief heraus, in dem er seit Jahren steckt. Die Fahrzeughersteller schöpfen neue Hoffnung. Ihre Pläne für die kommenden Jahre sind sehr ehrgeizig. Wie die von Volkswagen. Der Fahrzeughersteller hat angekündigt, bis 2018 mehr als 84 Milliarden Euro in die Entwicklung des Unternehmens zu pumpen. Diese Ankündigung wird in der Branche als Bestätigung der Pläne, die der Konzern bis 2015 verwirklichen will.

  (mehr …)

Elektrofahrzeug setzt Haus in Brand

Erst die Brände der Elektrolimousine von Tesla und nun ein weiterer Brand in der Schweiz. Der ohnehin schon sehr schwache Markt der Elektrofahrzeuge hat einen neuen Schlag erhalten. Besonders pikant ist, dass dem Brand diesmal kein Unfall voranging.

  (mehr …)

Es wird eng für Tesla

Nach den drei Bränden des Elektrofahrzeugs Model S hat sich der us-amerikanische Fahrzeughersteller Tesla um Schadensbegrenzung bemüht und versucht, die verunsicherten Kunden zu beruhigen. Eine Rückrufaktion schloss das Unternehmen jedoch kategorisch aus. Dies kann sich allerdings ändern. Die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA hat den Fahrzeughersteller nun schärfer ins Visier genommen. Die NHTSA kann Rückrufe unabhängig von den Autobauern ausrufen.

  (mehr …)

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme