Month – Dezember 2013

ADAC: 2013 Staurekord

Der Stau ist ein Ärgernis, dem vor allem zu Feiertagen oder zum Ferienbeginn kaum aus dem Weg zu gehen ist. Und dem Automobilclub ADAC zufolge war es noch nie so schlimm, wie in diesem Jahr. Und das Ende ist noch nicht abzusehen.

  (mehr …)

Elektrofahrzeuge: Schäden durch ungeeignete Steckdosen

Das Ansehen der Elektroautos hat durch die Brände des Model S von Tesla gelitten. Zudem scheuen Autofahrer den Kauf eines Elektroautos durch dessen geringe Reichweite sowie des unzureichenden Netzes an öffentlichen Zapfsäulen. Nun droht ihnen ein weiterer positiver Aspekt abgesprochen zu werden – das Aufladen des Akkus an der heimischen Steckdose. Nicht nur, dass das Laden hier sehr lang dauert, es droht auch ein Überhitzen der Leitungen, warnen Experten.

  (mehr …)

Audi: Höchste Investition der Firmengeschichte geplant

Audi, die Tochter des Volkswagen-Konzerns, begegnet der Krise auf dem europäischen Fahrzeugmarkt mit einer in der Firmengeschichte nie dagewesenen Rekordinvestition von knapp 22 Milliarden Euro, die in die Fertigung fließen und neue Modelle und Technologien hervorbringen sollen. Die Investitionen sollen in Teilschritten bis 2018 in die einzelnen Bereiche gepumpt werden. Das Ziel ist es, den Hauptkonkurrenten BMW von der Spitze der Premiumhersteller zu verdrängen. Auch zu den erwarteten Absatzzahlen äußerte sich der Fahrzeughersteller optimistisch.

  (mehr …)

ADAC gegen Maut für Pkw

Bereits vor der Bundestagswahl war die Forderung nach einer Pkw-Maut für deutsche Autobahnen umstritten. Nun wurde Maut im Vertrag der Großen Koalition verankert. Und der Widerstand gegen die geplante Gebühr wird im In- wie auch im Ausland immer lauter. So drohte Österreich unlängst mit einer Klage vor der EU gegen das Vorhaben, eine Pkw-Maut für im Ausland zugelassene Fahrzeuge zu erheben. In Deutschland meldet sich nun der Präsident des ADAC zu Wort und macht Alternativvorschläge.

  (mehr …)

Sicherheitsprobleme bei der C-Klasse

Die zahlreichen Rückrufaktionen in diesem Jahr haben dem Ansehen einiger Fahrzeughersteller geschadet. Die Anzahl der zurückgerufenen Fahrzeuge gingen bei manchen Auktionen dank des von vielen Herstellern bei der Produktion ihrer Fahrzeuge genutzten Baukastensystems in die Millionenhöhe. Nun, kurz vor Jahresende, könnte es auch noch die Daimler-Tochter Mercedes erwischen.

21040

Foto: © Hubertus Schott/pixelio.de

(mehr …)

ADAC: Weihnachtsverkehr ganz entspannt

Alle Jahre wieder heißt es, rechtzeitig loszufahren und für den Fall vorzusorgen, dass man auf der Autobahn in Schnee und Stau stecken bleibt und den Heiligabend im Auto verbringen muss. Doch in diesem Jahr wird die weiße Weihnacht wohl ausfallen. Daher wird der Verkehr auf vielen Strecken laut ADAC flüssig verlaufen. Allerdings gibt es dem Automobilclub zufolge auch einige Hotspots, in denen etwas mehr Zeit eingeplant werden muss.

  (mehr …)

Teslas erste Ladestationen in Betrieb

Der us-amerikanische Fahrzeughersteller hat vor einigen Monaten das Vorhaben geäußert, in Deutschland die Anzahl der Ladestationen für Elektroautos zu erhöhen, um den Absatz von Elektroautos anzukurbeln. Die ersten Stationen sollten auf der Strecke München – Amsterdam errichtet werden. Nun sind die ersten vier Stationen in Betrieb genommen worden.

  (mehr …)

Datenschützer warnen vor zu viel Vernetzung

In modernen Fahrzeugen hält zunehmen die digitale Revolution Einzug, die Hersteller vernetzen ihre Autos immer mehr. Das erhöht natürlich den Komfort und hilft den Fahrzeugherstellern durch die Auswertung gesammelter Daten, ihre Produkte zu verbessern. Allerdings sind nicht alle mit dieser Entwicklung einverstanden. Datenschützer melden sich vermehrt zu Wort und warnen vor der Datensammelwut im Auto.

  (mehr …)

Weitere Prüfungen bei R1234f erforderlich

Lange Zeit war es ruhig um den Streit um das umstrittene Kältemittel R1234f, bei dem Daimler in Crashtests eine Brandgefahr festgestellt hatte. Zuletzt hatten die Bundesanstalt für Straßenwesen, die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, das Bundesinstitut für Risikobewertung und der TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH eine groß angelegte Untersuchung unternommen.

  (mehr …)

Längere Subvention von Autogas

Um die Bürger zum Kauf von Fahrzeugen mit Gas-Antrieb zu bewegen, hat die Bundesregierung vor einigen Jahren beschlossen, den Kraftstoff durch Subventionierungen zu vergünstigen. In fünf Jahren sollte diese Regelung auslaufen. Doch im neuen Koalitionsvertrag vereinbarten die CDU, die CSU und die SPD, die Subventionierung zu verlängern.

  (mehr …)

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme