Month – April 2014

Die Änderungen der Punktereform

Ab 1. Mai ändert sich für die Autofahrer in Deutschland einiges. Zunächst einmal die gute Nachricht. Dank des neuen Punktesystems wird sich am Donnerstag für mehr als 140.000 Autofahrer das Flensburger Punktekonto leeren, da einige Vergehen im Straßenverkehr wie das Fahren in Umweltzonen ohne entsprechende Plakette nicht mehr mit Punkten bestraft werden. Die schlechte Nachricht ist, dass andere Verstöße nun empfindlich für den Geldbeutel werden.

(mehr …)

Diesel: Reale Abgasgrenzwerte um das Zehnfache höher

Die strengeren Regeln der Euro-6-Abgasnorm sollten die alten, emissionsstarken Dieselfahrzeuge von der Straße holen und durch neue ersetzen. Die Autobauer schienen es bereits jetzt geschafft zu haben, die neuen, ab September kommenden Jahres geltenden Grenzwerte einzuhalten. Allerdings war dies nur ein schöner Schein, wie Studien derzeit zeigen.

  (mehr …)

Neuregelungen bei Spritverbrauchtests: Autolobby will Einführung verschieben

Was viele Autofahrer bereits schon länger vermutet haben, hat kürzlich eine neue Studie bewiesen. Die Angaben der Fahrzeughersteller zum Spritverbrauch unterscheiden sich stark von der realen Verbrauchsmenge, teilweise beträgt die Diskrepanz bis zu 25 Prozent. Möglich wurde dies durch einige Schlupflöcher in den bisherigen Regelungen zum Spritverbrauchstest, die es den Autobauern ermöglichten, mit zahlreichen Tricks die Verbrauchswerte zu drücken. Nun sollen Neuregelungen auf den Weg gebracht werden.

  (mehr …)

Skandal um General Motors weitet sich aus

Der Skandal um die defekten Zündschlösser trifft den Fahrzeughersteller General Motors und seine Tochterunternehmen hart. Doch nicht nur das Ansehen der Marke sinkt, auch andere Unternehmen geraten in den Sog des Autobauers. Jetzt hat es den deutschen Zulieferer Continental erwischt. Ihm wird vorgeworfen, General Motors fehlerhafte Airbags verkauft zu haben, obwohl das Unternehmen von den Defekten wusste.

(mehr …)

ADAC: Milliardenschwere Imagekampagne soll Mitglieder zurückbringen

Die Anfang des Jahres bekannt gewordenen Skandale haben dem ADAC schwer geschadet. Seine Mitglieder haben in den vergangenen Wochen die Konsequenzen aus der Affäre gezogen, zahlreiche Kündigungen gingen bei dem Automobilclub ein.  Der ADAC will nun die Notbremse ziehen und die abtrünnig gewordenen Mitglieder zurückholen. Schaffen soll dies eine Imagekampagne, die mehrere Millionen Euro kosten soll.

(mehr …)

Pkw-Maut nimmt Gestalt an

Das Vorhaben das in Deutschland und der EU für herbe Kritik gesorgt, doch Bundesverkehrsminister Dobrindt lässt sich nicht beirren. Er hält an der Maut fest, die nun langsam Gestalt annimmt. Anfang 2016 soll sie bereits eingeführt werden. Und wie versprochen nur für Fahrzeuge gelten, die im Ausland gemeldet sind, inländische Autofahrer werden nicht zusätzlich belastet, bekräftigte Dobrindt noch einmal. (mehr …)

Kältemittelstreit: Fronten weiter verhärtet

Im Streit um das Kältemittel R134a  zwischen Daimler und Deutschland auf der einen Seite und der EU auf der anderen ist keine Einigung in Sicht. Im Gegenteil, die Fronten sind weiterhin verhärtet, ein Schreiben der Bundesregierung lässt die Lage eskalieren.

(mehr …)

Staatsschulden: Italien verkauft Dienstwagen auf Ebay

Die Finanzkrise im Euroraum zwingt die Staaten zu kreativen Lösungen zum Abbau ihrer Schulden. Von den Maßnahmen bleiben auch die Politiker nicht verschon zumindest in Italien. Die Regierung des kriselnden südeuropäischen Landes will mit ungewöhnlichen Mitteln mehr Geld in die Staatskassen spülen.

  (mehr …)

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme