Autobauer besorgt über die Entwicklung in der Ukraine

Derzeit steht die dramatische Lage in der Ukraine im Mittelpunkt des Interesses der Weltöffentlichkeit. Die Menschen sind besorgt über die Entwicklung in dem osteuropäischen Land. Die Fronten zwischen dem Westen und Russland sind verhärtet, mahnende Stimmen warnen sogar vor dem Beginn eines neuen Kalten Krieges. Natürlich wirkt sich die Lage in Osteuropa auch massiv auf die Wirtschaft aus, der Konflikt ist auch auf dem Auto Salon in Genf ein wichtiges Thema.

 

74180

Foto: © GM Company

Kurseinbruch im russischen Aktienmarkt

Auch die Fahrzeughersteller schauen mit Sorge auf die Lage im Osten des Kontinents. Russland ist einer der wichtigsten Märkte Europas. In dem Land hat der Konflikt dramatische Folgen für die Wirtschaft. Zu Beginn der Woche brach der Aktienmarkt um mehr als zehn Prozent ein. Ein weiteres Absinken der Aktienkurse wäre ein schwerer Schlag für die Automobilindustrie, die noch vor wenigen Wochen eine positive Entwicklung für das Jahr 2014 erwarteten. Von Investitionen will man dennoch nicht absehen. Martin Winterkorn, der Chef des Fahrzeugherstellers Volkswagen, sagte der Online-Ausgabe des Manager-Magazins zufolge auf dem Auto Salon in Genf, dass man weiter in Russland investieren werde. Wenn man Investitionen von der Regierungsform abhängig machen wolle, könne man in weiten Teilen der Welt nicht investieren.

Drittgrößter Markt für Opel

Auch für den Fahrzeughersteller Opel ist der Konflikt in der Ukraine und die damit verbundene Situation in Russland ein wichtiges Thema. Der russische Markt ist der drittgrößte für die Rüsselsheimer, die negative Entwicklung könnte daher schwerwiegende Folgen haben für den Autobauer, der es eben erst geschafft hat, mit großer Anstrengung seine 14 Jahre dauernde Krise zu überwinden. Doch Opel Chef Karl-Thomas Neumann bleibt dennoch zuversichtlich und blickt optimistisch in die Zukunft. Russland werde bis 2020 die wichtigste Marke in Europa bleiben, so die Prognose des Opel-Chefs in Genf.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Löse die Aufgabe! *

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme