Biosprit: EU fordert stärkere Begrenzung

Als vor wenigen Jahren der Biokraftstoff E 10 eingeführt wurde, gab es heftige Kritik, da der Biosprit E10 dem Motor und der Kraftstoffzufuhr schaden könnte. Die meisten Autofahrer setzen auch heute noch auf die herkömmlichen Kraftstoffe und schrecken vor der Nutzung des Benzins E10 zurück, obwohl es günstiger angeboten wird. Auch die Kritik an dem Biokraftstoff hat nicht abgenommen. Im Gegenteil, es sind neben den Zweifeln an der E10 Verträglichkeit weitere Kritikpunkte hinzugekommen. Nun reagiert die EU.

Biosprit E10

Anteil des Biokraftstoffes maximal sechs Prozent

Einst von den Umweltorganisationen und der EU hochgelobt, gerät das Benzin E10 zunehmend in Misskredit. Auch der Umweltausschuss der EU zweifelt an dem Biokraftstoff. Der Ausschuss hat sich nun dafür ausgesprochen, die Biokraftstoffe stärker zu begrenzen. Der Anteil des Biosprits im Verkehrssektor soll künftig maximal sechs Prozent betragen, wurde nun von den Mitgliedern des Umweltausschusses beschlossen. Mit dem Beschluss liegt der Ausschuss noch unter den Forderungen der EU-Mitglieder. Diese hatten zuvor weniger restriktive Förderregeln gefordert. Nun sind die einzelnen EU-Staaten gefordert. Diese sollen umgehend neue Verhandlungen aufnehmen, um die neue Regelung der EU in den nationalen Gesetzen zu verankern. Es müssen sich zuvor jedoch noch beide Seiten einigen. Einem Bericht der Online-Ausgabe des Magazins „Spiegel“ zufolge soll dies jedoch bis Mai geschehen.

Staaten wollen Anteil des Benzins E10 von sieben Prozent

Allerdings müssen bis dahin einige Meinungsverschiedenheiten aus der Welt geschafft werden. Zwar könnten die Biokraftstoffe weiterhin stärker eingesetzt werden, doch dies würde sich auf die Umweltbilanz der Staaten auswirken, da der Einsatz des Biosprits nur bis zur vereinbarten Grenze eingerechnet wird. Dadurch konnten einige EU-Staaten ihre Klimaziele nicht erreichen. Derzeit fordern die Mitgliedsstaaten der EU, dass der Anteil des Biosprits im Verkehrssektor sieben Prozent betragen solle. Der Grund ist, dass die Mitgliedsstaaten der EU befürchten, dass bei der Absenkung des Anteils von Biosprit auf sechs Prozent den Anbau von Mais und Raps, das für die Herstellung von Biokraftstoffen verwendet wird, zu stark abgebremst wird.

Steigende Nahrungsmittelpreise durch Benzin E10

Die Kritik an den Biokraftstoffen reißt nicht ab. Die Diskussion hat sich jedoch wegbewegt von der E10 Verträglichkeit für Motor und Kraftstoffsystem hin zu Aspekten, welche sowohl die Wirtschaft als auch die Umwelt betreffen. So werden die Rohstoffe, aus denen die Biokraftstoffe gefertigt werden, zunehmend auf Bodenflächen angepflanzt, welche für die Herstellung von Nahrungsmitteln verwendet werden und verdrängen diese zunehmend. Hinzu kommt, dass zunehmend Wälder abgeholzt werden, um weitere Anbauflächen zu gewinnen. Der Grund ist, dass das Geschäft mit den Pflanzen für Biosprit einträglicher ist als mit Nahrungsmitteln. Die Folgen sind steigende Preise für Lebensmittel sowie ein Anstieg der Treibhausgase durch die Abholzung der Wälder. Der als umweltfreundliche Alternative zu ölbasierten Kraftstoffarten gepriesene Biosprit E10 erweist sich somit als klimaschädlich.

E10 Verträglichkeit

Obwohl die Diskussion um die E10 Verträglichkeit für die Fahrzeuge ruhiger wurde, ist sie immer noch aktuell. Es hat sich gezeigt, dass der Biokraftstoff zwar nicht ganz so schädlich für die Fahrzeuge ist wie befürchtet, doch die E10 Verträglichkeit deckt nicht alle Fahrzeugmodelle ab. So kann der Biokraftstoff unter hohem Druck und hohen Temperaturen Korrosion bei Aluminium hervorrufen, wenn zusätzlich Ethanolat gebildet wird. Auch die Dichtungen können angegriffen werden. Dies kann bereits bei der ersten Betankung des Fahrzeuges auftreten. Das Resultat sind Lecks im Kraftstoffsystem. Ob ein Modell eine E10 Verträglichkeit aufweist, kann beim jeweiligen Hersteller erfragt werden.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs − = 5

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme