Blitzmarathon Europa: Blitzmarathon 2015 kommt

Der Blitzmarathon 2015 kommt. Die erste Aktion im Oktober 2013 war ein voller Erfolg. Mehrere zehntausend Raser gingen den Beamten, die sich 24 Stunden lang bundesweit auf die Lauer gelegt hatten, ins Netz. Kein Wunder, dass es knapp ein Jahr darauf eine Neuauflage der erfolgreichen Aktion gab, bei der die Polizei noch mehr Autofahrer blitzen konnten, die zu schnell unterwegs waren. Warum also aufhören? Eine Neuauflage den Blitzmarathons steht schon an. Und diesmal will man nicht ein Jahr auf die Wiederholung warten.

Blitzmarathon 2015

Blitzmarathon in NRW und Rheinland-Pfalz nur 18 Stunden

Die deutschen Auto- und Motorradfahrer sollten sich den 16. April im Kalender rot anstreichen. Denn an diesem Tag startet die Polizei erneut den bundesweiten Blitzmarathon 2015. An diesem Tag werden sich wieder mehrere tausend Polizisten auf die Lauer legen, um Fahrer zu erwischen, die zu schnell unterwegs sind. Der Blitzmarathon 2015 wird erneut 24 Stunden lang dauern, von 06.00 Uhr morgens am 16. April bis 06.00 Uhr am 17. April. Von dieser zeitlichen Regelung sind allerdings zwei Bundesländer ausgenommen. Der Blitzmarathon in NRW und Rheinland-Pfalz wird auf den 16. April beschränkt bleiben und um Mitternacht enden. Der Grund für diese Einschränkung ist die Trauerfeier für die Menschen, die bei dem Absturz der Maschine von German Wings ums Leben kamen. Diese Trauerfeier soll am 17. April im Kölner Dom stattfinden.

Deutscher Exportschlager: Blitzmarathon in Europa

Wer denkt, dass er an diesem Tag einfach in ein benachbartes Land ausweichen kann, um sein rasantes Hobby auszuüben, irrt in diesem Jahr. Denn erfolgreiche Konzepte werden gern kopiert. So ist es kein Wunder, dass die dritte Aktion, die ursprünglich als Blitzmarathon in NRW erdacht war, nun zu einem Blitzmarathon für Europa wurde. Von Polen bis Portugal sind viele europäische Länder an der Aktion „Blitzmarathon Europa“ beteiligt. Die konzertierte Aktion des Blitzmarathons Europa erfordert einen hohen logistischen Aufwand. Knapp 100.000 Polizisten sollen insgesamt in ganz Europa an den Straßen stehen und auf Temposünder lauern.

Blitzmarathon 2015: Keine Abzocke sondern Erziehungsmaßnahme

Wie schon beim ersten Blitzmarathon NRW betonen die Verantwortlichen des Blitzmarathons in Europa, dass die Aktion keinesfalls als Abzocke gedacht ist, sondern als Erziehungsmaßnahme zu mehr Vorsicht im Straßenverkehr. Denn immer noch ist überhöhte Geschwindigkeit die Ursache Nummer eins für tödliche Unfälle. Allein in Deutschland sind im vergangenen Jahr knapp 3.350 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen, teilte das Innenministerium in Rheinland-Pfalz mit.

Blitzmarathon 2015: Blitzerpositionen werden angekündigt

Allerdings kann nicht geleugnet werden, dass der Blitzmarathon, in NRW ersonnen, gutes Geld in das Staatssäckel spült. Bereits bei der ersten Aktion im Herbst 2013 wurden rund 83.000 Temposünder geblitzt oder gelasert. Knapp ein Jahr darauf gingen den Beamten noch einmal 10.000 Raser mehr ins dicht gewebte Netz. Dass es beim Blitzmarathon 2015 weniger werden, ist nicht zu erwarten. Die hohe Zahl der Raser verwundert jedoch Jahr für Jahr, denn die Behörden geben einige Stunden vor der Aktion die Stellen an, wo die Beamten auf der Lauer liegen. So auch dieses Jahr. Es empfiehlt sich also, sich im Vorfeld zu informieren. Und sich generell an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten. Denn Sicherheit geht schließlich vor.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 2 = vier

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme