Beiträge zum Thema Allgäu-Orient-Rallye

Die Allgäu-Orient-Rallye ist eine jährlich stattfindende Rallye, welche die Teilnehmer von Oberstaufen im Allgäu in die knapp 7000 Kilometer entfernte Hauptstadt Jordaniens, nach Amman, führt.

10. Allgäu-Orient-Rallye 2015

2015 traten wieder 111 Teams bestehend aus je sechs mutigen Mitgliedern an, um sich dem letzten automobilen Abenteuer zu stellen. Die Allgäu-Orient-Rallye feierte in diesem dieses Jahr bereits ihr 10. Jubiläum.

Bei dem Event handelt es sich um eine Spezialform einer Rallye, da die Straßenverkehrsordnung der zu durchfahrenden Länder beachtet werden muss. Vergleichen lässt sich die Rallye am besten mit einer Young-und Oldtimer-Rallye. Wer aber an schicke, auf hochglanzpolierte, historische Boliden denkt, die am Start stehen, irrt. Jedes Teilnehmerfahrzeug darf nämlich einen Wert von 1.111,11€ nicht übersteigen.

Neben dem reinen Fun-Faktor, der bei der Allgäu-Orient-Rallye im Mittelpunkt steht, gibt es auch eine soziale Komponente. Alle Fahrzeuge bleiben in Jordanien zurück und werden dort für einen guten Zweck versteigert. Bei den letzten Rallyes kamen so bereits über 900.000€ an Spenden für Hilfsprojekte zusammen. Außerdem denken sich die meisten Teams eigene kleine Hilfsprojekte aus und transportieren medizinisches Gerät oder Spielzeug für bedürftige Kinder in die Zielregion.

Hier erhalten Sie alle Hintergrundinformationen zur Allgäu-Orient-Rallye und die neuesten News rund um die aktuelle Rallye.

AOR 2015: Interview mit Lukasz vom Gewinnerteam der Allgäu-Orient-Rallye 2015

Die Allgäu-Orient-Rallye 2015 ist vorbei. In der 10. Auflage des Abenteuers konnte das von DAPARTO gesponserte Team 77 Getriebesand bei seiner ersten Teilnahme den Sieg nach Hause fahren. Grund genug persönlich zu gratulieren und ein Interview mit Teammitglied Lukasz zu führen.

Die Teilnehmerteams der Allgäu-Orient-Rallye 2015 sind inzwischen allesamt in den Alltag zurückgekehrt. Wir nutzten die Gelegenheit, Lukasz vom Gewinnerteam Getriebesand persönlich zu gratulieren und dabei gleich ein paar Fragen loszuwerden.

Martin von DAPARTO gratuliert Lukasz vom Team 77 Getriebesand zum Sieg der Allgäu Orient Rallye 2015

Martin von DAPARTO gratuliert Lukasz vom Team 77 Getriebesand zum Sieg der Allgäu-Orient-Rallye 2015.

(mehr …)

AOR 2015: Team 77 Getriebesand gewinnt 10. Allgäu-Orient-Rallye 2015

111 Teams – 666 Teilnehmer  - 2.800 Kilometer Luftlinie – Start in Oberstaufen / Bayern – Ziel Amman / Jordanien –  keine Autobahn – keine Mautstrecke – kein Luxus. Nach 17 Tagen voller Abenteuer steht der Gewinner der Allgäu-Orient-Rallye 2015 fest. Es ist das von DAPARTO gesponserte Team Getriebesand.

Der 28. Mai 2015 wird Ramona, Vanessa, Simon, Andreas, Marcel und Lukasz vom Team 77 Getriebesand wohl noch lange in Erinnerung bleiben. An diesem Tag wurde das Team Gewinner der Allgäu-Orient-Rallye 2015 und damit gemeinschaftlicher Besitzer eines echten Kamels.  Ein Erfolg mit dem das Team nicht gerechnet hat. Dementsprechend überwältigt sind die Teammitglieder bei Bekanntgabe der Ergebnisse. Schließlich war bis zum Schluss nicht klar, welches Team gewinnen würde. Die endgültige Bekanntgabe der Sieger geschah erst nach Auswertung aller Zwischenergebnisse.

Die Verleihung der Siegertrophäe erfolgte vom Tourismus-Minister des Landes Jordanien Nayef H. Al-Fayez.

Das Team von DAPARTO – dem Autoteile Preisvergleich im Internet – gratuliert den Gewinnern und allen weiteren Teilnehmern der Allgäu-Orient-Rallye zu ihrem Erfolg!

Sieger der 10. Auflage der Allgäu Orient Rallye 2015

Sieger der 10. Auflage der Allgäu Orient Rallye 2015

(mehr …)

AOR 2015: Rallye-Atmosphäre auf den letzten Kilometern vor dem Ziel

Auf der Zielgeraden der 10. Allgäu-Orient-Rallye erleben die Teams echte Rallye-Atmosphäre. Neben jeder Menge Sand gibt es wieder das, was zum Sinnbild dieser Rallye wird – Hilfsbereitschaft der Bevölkerung und eigene Eindrücke, die nicht immer dem vorherigen Meinungsbild entsprechen.

AOR 2015: Am 10. Mai 2015 starteten 110 Teams in Oberstaufen zu Ihrem Abenteuer Rallye. Das Ziel ist die jordanische Hauptstadt Amman. Die maximal 1.111 € teuren Fahrzeuge haben – bis auf wenige Ausnahmen – die Strapazen erstaunlich gut überstanden. Auf den letzten Kilometern gibt es vor allem eins: Sand, verdammt viel Sand.

Wüstensand in Jordanien

Wüstensand in Jordanien

(mehr …)

AOR 2015: Für jeden ist ein Sitzplatz da – das Team 77 Getriebesand auf der Reise nach Jerusalem

Im Morgenland gibt es für das Team 77 Getriebesand etwas ganz heimisches – den Besuch einer Bierbrauerei. Neben diesem schönen Erlebnis wird aber auch der Konflikt im Nahen Osten deutlich spürbar.

Allgäu-Orient-Rallye 2015, Mai 2015: Die AOR-Teams befinden sich auf ihrer Reise vom beschaulichen Bayrischen Oberstaufen nach Amman auf der Zielgerade. Seit dem 10. Mai sind die Teams bereits unterwegs und konnten viele neue Erfahrungen sammeln. Viele Herausforderungen galt es zu meistern.

Tankstelle in Israel

Tankstelle in Israel

(mehr …)

AOR 2015: Schlaflos auf dem Weg in den Orient – Haifa und das Ziel rückt näher

Seit mehr als zwei Wochen sind die Teilnehmerteams der Allgäu-Orient-Rallye 2015 bereits unterwegs ins jordanische Amman. Zeit zum Schlafen und Kraft tanken bleibt dabei nur selten – schließlich gilt es einen Zeitplan einzuhalten.

Das von Daparto gesponserte Team Getriebesand mit der Startnummer 77 bewegt sich bei der 10. Allgäu-Orient Rallye mit großen Schritten dem Ziel Jordanien entgegen. In der Türkei wurden die beiden Saab 9000 und die Mercedes C-Klasse für die Weiterreise fit gemacht. Im türkischen Alaşehir dürfen die Teams nochmal die türkische Gastfreundschaft erleben – am Abend gibt es ein Event mit Konzerten.

Am nächsten Tag steht Putzen auf dem Programm – die Aufgabe der AOR 2015 Teilnehmer ist das Reinigen des Strandes von Dalyan. Zur Belohnung gibt es wieder ein Fest am Abend – Rallye-Fahren kann schon sehr anstrengend sein.

Kalkterrassen von Pamukkale

Kalkterrassen von Pamukkale

 

(mehr …)

AOR 2015: Eine Chinesen-Rallye auf dem Weg nach Jordanien

Das Team Getriebesand befindet sich bei der 10. Auflage der Allgäu-Orient-Rallye bereits in Asien – in der Türkei erlebt das Sextett extreme Hitze, spannende Aufgaben und eine überwältigende Gastfreundschaft.

Spannend ist vor allem die “Chinesenrallye” – Warum diese in der Türkei stattfindende Rallye jedoch diesen Namen trägt bleibt unklar. Klar ist jedoch, dass die Teams entlegende Orte finden und fotografieren müssen. Dafür gibt es zwei Varianten, entweder eine straßentaugliche oder ein Off-Road Pendant. Natürlich entscheiden sich die meisten Teams für die 4×4 Variante.

Chinesen Rallye

Chinesen Rallye

 

(mehr …)

AOR 2015: Kurze Verschnaufpause am Bosporus – Willkommen in Istanbul

22 Stunden ohne Pause: Um das Ziel Istanbul pünktlich zu erreichen muss das Team 77 Getriebesand eine Marathondistanz an einem Stück zurücklegen.

Allgäu Orient Rallye 2015: Aufgrund einiger Verzögerungen musste das Team richtig Gas geben – nach 22 Stunden Fahrt von Albanien über Griechenland in die Türkei erreichen die beiden Saab 9000 und die C-Klasse der Baureihe 202 die türkische Metropole. Um 7 Uhr steht die Sonne schon am Horizont – zwei Stunden Schlaf müssen reichen.

Sonnenaufgang bei Ankunft des Teams in Istanbul

Sonnenaufgang bei Ankunft des Teams in Istanbul

(mehr …)

AOR 2015: Team Getriebesand auf dem Weg von Kroatien nach Istanbul

Allgäu-Orient-Rallye 2015: Auf dem Weg nach Jordanien konnte das Team 77 – Getriebesand eifrig Kilometer sammeln. Was war los auf dem Weg von Oberstaufen Richtung Istanbul?

15.05. 2015: Rund 2.600 Kilometer in nur 5 Tagen – das ist die bisherige Bilanz des von Daparto gesponserten Teams 77 Getriebesand bei der 10. Auflage der Allgäu Orient Rallye.  Seit dem Start am 10.05.2015 in Oberstaufen konnte das Team auf noch gut ausgebauten Straßen viele Kilometer sammeln. Es befindet sich auf dem Weg ins türkische Istanbul.

Albanien - das Land der Sterne und der schlechten Straßen

Albanien – das Land der Sterne und der schlechten Straßen

(mehr …)

AOR 2015: Start der Allgäu Orient Rallye in Oberstaufen am 10.05.2015

Oberstaufen – 10. März 2015. Das von Daparto gesponserte Team Getriebesand mit der Startnummer 77 begibt sich auf die 7.000 KM lange Reise in den Orient

Kurz vor der Abfahrt des Teams machte sich neben der Vorfreude auf den Start schon der Defektteufel breit. Am älteren der beiden Saab 9000 versagte das Relais, das für die Steuerung des Kühlerlüfters zuständig ist. In Passagen ohne Kühlluft, z.B. bei Stau oder langsamer Fahrgeschwindigkeit droht infolge dessen ein Defekt des Motors durch Überhitzung.

Beim Saab 9000 wurde das Kühlerrelais überbrückt

Beim Saab 9000 wurde das Kühlerrelais überbrückt

Die erste Übung für eine improvisierte Reparatur konnte also schon vor Start durchgeführt werden, das Relais wurde kurzerhand überbrückt – der Kühlerlüfter ist nun dauerhaft in Betrieb.

ACHTUNG: Bitte nicht nachahmen – für eine Rallye mit erfahrenen Teilnehmern mag diese Art der Reparatur OK sein, im Alltagsgebrauch besteht die Gefahr das ein Fahrzeugbrand entstehen könnte. Also besser gleich durch ein neues Relais ersetzen, das muss auch nicht teuer sein!
(mehr …)

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme