Das Kreuz mit der Elektrik

Gefahren wird immer. Und in den Zeiten der Krise auf dem Neuwagenmarkt hat der Gebrauchtwagenmarkt Hochkonjunktur. Doch der Kauf eines Gebrauchten ist immer mit einem kleinen Risiko behaftet. Oder mit einem größeren Risiko, wie die Schadensbilanz der Freiburger CG Car Garantie AG zeigt.

 

93432

Die zunehmende Elektronik macht den Gebrauchtwagen zu schaffen Foto: © GM Company

Der Studie zufolge muss fast ein Viertel der Gebrauchtwagen innerhalb der ersten drei Monate eine Werkstatt aufsuchen. Bei einem Drittel der Fahrzeuge tritt ein Schaden während der ersten 5000 Kilometer nach dem Kauf auf. Die Studie der CG Car Garantie AG ist umfassender als der regelmäßig erscheinende TÜV-Report, da diese das gesamte Schadenspektrum abdeckt. Klar, dass da auch mehr Fahrzeuge aufgenommen werden.

Für die Studie nahmen die Experten knapp 600.000 Garantieverträge für Gebrauchtwagen sowie rund 326.000 Neuwagenanschlussgarantien mit Laufzeiten zwischen 12 und 36 Monaten unter die Lupe. Laut Axel Berger, dem Chef der CG Car Garantie AG macht vor allem die steigende Komplexität den Wagen zu schaffen. Daraus entstehen eine höhere Schadenswahrscheinlichkeit und höhere Reparaturkosten.

Spitzenreiter der Schadensmeldungen ist der Studie zufolge die Fahrzeugelektronik und -elektrik. In 20,6 Prozent der Fälle mussten die Fahrzeuge aus diesem Grund zum Fachmann. Davon fallen knapp 11 Prozent der Fälle auf die elektronischen Helferlein für Schiebedach, Fensterheber, Sitzverstellung und ähnliche Komfortelektronik. Dicht dahinter liegen mit 20 Prozent Probleme mit der Kraftstoffanlage. Motorschäden sind mit 8,8 Prozent und Getriebeprobleme mit 4,4 Prozent relativ wenig vertreten. Am wenigsten anfällig für Schäden erwiesen sich mit 2,1 Prozent der Reparaturfälle die Sicherheitssysteme.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− vier = 0

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme