Datenschützer warnen vor zu viel Vernetzung

In modernen Fahrzeugen hält zunehmen die digitale Revolution Einzug, die Hersteller vernetzen ihre Autos immer mehr. Das erhöht natürlich den Komfort und hilft den Fahrzeugherstellern durch die Auswertung gesammelter Daten, ihre Produkte zu verbessern. Allerdings sind nicht alle mit dieser Entwicklung einverstanden. Datenschützer melden sich vermehrt zu Wort und warnen vor der Datensammelwut im Auto.

 

23188

Datenschützer warnen vor hochvernetzten Fahrzeugen Foto: © GM Company

Fahrerbezogene Daten werden gesammelt

Die Steuergeräte und Fahrzeugcomputer sammeln Daten über wichtige Bauteile des Fahrzeuges. Allerdings gehören zu diesen Daten auch Werte über Beschleunigungsverhalten, die Geschwindigkeiten und das Bremsverhalten des Fahrers. Daten, die natürlich relevant sind für die Auswertung der Daten zur Funktion des Fahrzeuges. Allerdings sagen diese Angaben auch sehr viel über den Fahrer aus. Eine Entwicklung, die sich beispielsweise die Versicherungen zunutze machen wollen, die durch die Auswertung der fahrerbezogenen Daten Schlüsse über das Fahrverhalten und die Risikobereitschaft des jeweiligen Autofahrers ziehen und individuell abgestimmte Versicherungspolicen anbieten können. Auch für die Polizei können diese Daten wertvoll sein, um die Ursachen eines Unfalles herauszufinden.

Datenschützer fordern mehr Transparenz

Bei den meisten Fahrzeugen ist dies noch Zukunftsmusik, da die gesammelten Daten nur in der Werkstatt ausgelesen können und so relativ sicher sind. Allerdings werden in modernen Fahrzeugen zunehmen Infotainmentsysteme verbaut, die über GPS vernetzt sind. Doch die wenigsten Autofahrer wissen, was mit ihren Daten geschieht. Diese Entwicklung wird schon länger von den Datenschützern kritisiert, die eine höhere Transparenz fordern und die Autofahrer auffordern, vermehrt bei den Fahrzeugherstellern nachzufragen. Die Fahrzeughersteller wiegeln indes ab. Eine Totalüberwachung gebe es nicht und man arbeite mit den Daten im vorgegebenen gesetzlichen Rahmen. Zudem seien die Dienste jederzeit kündbar, so die Hersteller.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 + = sieben

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme