Dekra-Mängelreport veröffentlicht

Die Prüforganisation Dekra hat ihren jährlichen Mängelreport veröffentlich, in dem sie die Qualität von Gebrauchtwagen unter die Lupe nimmt. Über den diesjährigen Bericht können sich vor allem die deutschen Fahrzeughersteller freuen. Die belegen mit ihren Gebrauchten Spitzenplätze.

 

Daimler Mercedes Benz

Im neuen Gebrauchtwagenreport der Dekra hat Mercedes Benz die Nase vorn Foto: © Alexander Dreher/pixelio.de

Gebrauchtwagenmarkt boomt

Der europäische Neuwagenmarkt befindet sich weiterhin tief in der Krise, wovon allerdings der Gebrauchtwagenmarkt profitiert. Das Geschäft mit den alten Fahrzeugen boomt. Das liegt nicht zuletzt an der Zuverlässigkeit der Fahrzeuge aus zweiter Hand. Allerdings kann es auch passieren, dass der Gebrauchtwagenkäufer zur falschen Marke greift und böse auf die Nase fällt. Mit ihrem jährlichen Mängelreport gibt die Prüforganisation Dekra dem Gebrauchtwagenkäufer eine erste Orientierungsmöglichkeit in die Hand, um die beste Wahl beim Kauf eines Gebrauchten zu treffen.

20 von 27 Bestwertungen

Der Mängelreport der Dekra umfasst knapp 400 Fahrzeuge. Untersucht werden jeweils die Hauptuntersuchungen der vergangenen zwei Jahre. Bei der Untersuchung der in drei Klassen eingeteilten Fahrzeuge werden nur Qualitätsmängel berücksichtigt, keine Mängel, die auf den Fahrer zurückzuführen sind. In diesem Jahr haben die deutschen Fahrzeughersteller die Nase vorn, sie erhalten von 27 möglichen Bestbewertungen gleich 20. In der Rubrik “Bester aller Klassen” belegen deutschen Marken neun von zehn Plätzen, auf Platz eins liegt die E-Klasse von Mercedes. Auf Platz zwei und drei liegen mit dem Q5 und dem A5 Gebrauchte von Audi. Spitzenreiter im Segment der Mittelklasse ist der Volvo S80/V70/XC70.

Auch Fahrzeuge mit hohen Laufleistungen top

Selbstverständlich liegen jüngere Gebrauchte in der Wertung vorn, doch auch die Älteren, die bei der Laufleistung die Marke von 200.000 überschritten hatten, konnten noch punkten. So erhielten die ersten Generationen des SLK und der A-Klasse von Mercedes, des TT von Audi und des Ford Focus sehr gute Werte. In der Mittelklasse überzeugten der Skoda Oktavia und der Golf IV im Segment der “Volumenklassiker”.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 + zwei =

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme