Der Internet Gebrauchtwagenmarkt

Im letzten Jahr wurden laut Kraftfahrbundesamt etwa 6.8 Millionen Besitzumschreibungen für PKW durchgeführt. Dies stellt ohne Frage eine beachtliche Anzahl von Fahrzeugen dar. Ein Grund genug um einmal den Markt für Gebrauchtwagen genauer zu inspizieren.

Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen

Die Suche nach einem neuen Fahrzeug endet für viele potentielle Käufer nicht gleich beim Autohändler an der Straßenecke. Auf Grund der wirtschaftlich harten Zeit sind viele Autokäufer vorsichtig geworden, wenn es um das hohe Investments eines Fahrzeugs geht. Den Kauf eines Neuwagens stellt dabei eine Möglichkeit dar. Alternativen zum Neuwagen sind beispielsweise der Kauf von Tageszulassungen, Ausstellungsstücken oder Gebrauchtwagen, die entweder vom Händler oder von Privatpersonen erworben werden können. Im Internet finden sich für den Kauf von Autos zahlreiche Möglichkeiten.

Automobilbörsen im Überblick

Bei dem Gedanken an den Autokauf haben sich die großen Marken besonders in den Köpfen der Verbraucher eingebrannt. Mobile.de und Autoscout24.de haben sehr einprägsame Werbekampagnen im TV gefahren und sind daher unangefochten die ersten Adressen, wenn es um Kauf oder Verkauf von Fahrzeugen geht. Der Vorteil dieser Marktführer liegt auf der Hand: Für interessierte Autokäufer ist das Angebot von mehreren Millionen Fahrzeugen unglaublich hoch. Fahrzeugverkäufer können durch die enorme Reichweite profitieren und erhalten innerhalb weniger Minuten nach Veröffentlichung die ersten Anrufe. Ähnliche Konzepte bieten die Internetportale gebrauchtwagen.de und autohaus24.de, die sich ebenfalls an Autoverkäufer und Autokäufer wenden. Das Gebrauchtwagenprojekt 12gebrauchtwagen.de bietet eine Übersicht über alle bekannten Portale. Auf dieser Seite können sich insbesondere Autokäufer informieren, die sich bezüglich des Modells und der Ausstattungsvariante sicher sind und einen Überblick über den Fahrzeugmarkt benötigen. Verkäufer von Gebrauchtwagen müssen sich bei den bekannten Autoplattformen anmelden, damit das Fahrzeuginserat potentiellen Käufern zu Verfügung gestellt werden kann. Alternativen zu den offenen Gebrauchtwagenbörsen bieten sich auf Händlerplattformen. In den letzten zwei Jahren sind Dienstleister an den Markt herangetreten, die dem Autoverkäufer die unangenehme Seite des Autoverkaufs abnehmen und den Verkauf des Gebrauchtwagens durchführen. Dabei bleibt der Autoverkäufer bis zum rechtskräftigen Kaufvertrag anonym und erhält keine Anrufe von zahlreichen Kaufinteressenten. Für Autobesitzer, die sich nicht mit dem Autoverkauf beschäftigen möchten, stellt dies eine attraktive Möglichkeit für den Verkauf des alten Autos dar. Die Entwicklung der letzten zwei Jahre zeigt, dass sich der Internet Automarkt im Wandel befindet und die Autobesitzer durchaus die Vorteile einer Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten.

Die nächsten Jahre

Die Anfangs erwähnte Zahl der PKW-Ummeldungen kann in den nächsten Jahren ähnlich hoch ausfallen. In den Großstädten werden die Umweltzonen immer weiter ausgedehnt und die Reglementierung der Umweltzonen wird immer weiter verschärft. Das bedeutet für Fahrzeughalte in Großstädten, dass alte Fahrzeuge unter Umständen nicht mehr bis vor die eigene Haustüre fahren dürfen. Dies hat zur Folge, dass teilweise die Nachfrage nach Partikelfilter ansteigen wird, um an die begehrten Umweltplaketten zu gelangen. Bei den Fällen in denen die Nachrüstung nicht mehr möglich ist, wird der Verkauf des alten Autos zur großen Alternative. Diese alten Fahrzeuge sind besonders für Autoverwerter oder Ersatzteillager interessant, die sich ebenfalls aus den gängigen Autobörsen bedienen.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 5 = vier

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme