EU steigert Druck bei CO2-Regelungen

Es wird offenbar eng für die Hersteller von Premiumfahrzeugen in Deutschland. Die EU will sich die Blockadehaltung der Bundesregierung nicht mehr gefallen lassen und hat angekündigt, die neuen Abgasnormen in der kommenden Woche beschließen zu wollen. Die Blockierer sollten nun aufhören, sich querzustellen, forderte die Kommission.

11704

Die EU macht Druck bei den neuen CO2-Regelungen

 

EU-Kommission fordert Einigung

Die Diskussion um die neuen CO2-Grenzwerte dauert nun schon einige Zeit. Die Fahrzeughersteller haben in einer erfolgreichen Lobbyarbeit die Bundesregierung auf ihre Seite gebracht. Diese hat im Laufe des Jahres mehrere Abstimmungen über die neuen Grenzwerte blockiert und zum Platzen gebracht. Nun scheint es, als ob nun wiederum der EU-Kommission der Kragen platzt.

Kein Nachteil für deutsche Industrie

Connie Hedegaard, Klimakommissarin bei der EU, sagte Medienberichten zufolge, dass es enttäuschend sei, dass es trotz Einigung bislang keine neuen Regelungen zum CO2-Ausstoß gebe. Die Hoffnung der Kommissarin liegt nun in den Koalitionsvereinbarungen der neuen Bundesregierung. Befürchtungen, dass die neuen CO2-Regelungen eine Bedrohung für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Premiumhersteller sei, wies Hedegaard zurück. Die Regelungen seien vielmehr eine Chance zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit, so die Kommissarin.

Blockade verheerend für Elektroautos

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen kommt zu demselben Schluss. Die letzte Abgasregelung habe beispielsweise eine Innovations-Initiative losgetreten, von der alle profitierten. Zudem sei die deutsche Fahrzeugindustrie mit knapp 762.000 Beschäftigten so stark wie nie seit der Wiedervereinigung. Zudem würde sich eine Blockade der Regelungen fatal auf die Entwicklung und den Markt der Elektroautos auswirken. Die Auswirkungen seien verheerend. Der neue Zeitplan sieht nun vor, dass sich die Vertreter der EU-Staaten bis kommenden Dienstag einig werden. Danach werde der derzeitige Vorsitz der EU-Staaten, Litauen, mit den Vertretern des EU-Parlaments verhandeln.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht + 5 =

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme