Kleinstwagen und Hecktriebler die heimlichen Stars in Genf

Findet gerade ein Umdenken in der Automobilbranche statt? Auf dem Auto Salon in Genf trumpfen die Fahrzeughersteller auf, es werden traditionell vor allem Fahrzeuge aus dem Oberklasse- und Luxussegment verkauft. Doch in diesem Jahr hat sich einiges geändert. Auf der Messe sind zahlreiche Kleinstwagen vertreten, die für Aufsehen sorgen. Gerade unter der jüngeren Zielgruppe.

 

ADAM S Genf

Foto: © GM Company

Zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten

Der Smart Fourtwo ist zwar leider nicht selbst auf dem Auto Salon vertreten, doch zumindest in Teilen kann er bewundert werden. Denn der Twingo von Renault feiert in Genf seine Auferstehung. Die Technik des französischen Kleinstwagens basiert in weiten Teilen auf der des Smart. Eine Neuerung im Twingo ist der vom Daimler-Fahrzeug übernommene Heckantrieb, der dem 3,60 Meter kurzen Fahrzeug viel Platz im Innenraum verschafft. Darüber hinaus versucht Renault mit dem neuen Twingo eine Strategie, die unter anderem auch dem Fahrzeughersteller Opel genutzt hat.  Mit zahlreichen Accessoires und Ausstattungsvarianten wollen die Franzosen mit dem Kleinstwagen vor allem Individualisten ansprechen, die ihren Lebensstil auch mit ihrem Automobil präsentieren wollen.

Mini-Cabrio-SUV

Ähnlich zeigen sich die neuen Modelle von Toyota, Peugeot und Citroen, die im selben Segment angeboten werden. Neben den zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten wollen die Hersteller vor allem durch eines punkten – den geringen Preis. Anders als Opel, der mit seinem Kleinstwagen ADAM im vergangenen Jahr trotz des recht hohen Preises schon Erfolge feierte. Mit seinem offenen Mini-SUV wollen die Rüsselsheimer die Erfolgsschraube noch einmal anziehen. Dass dies gelingt, ist zu erwarten. Vor genau einem Jahr präsentierte der Autobauer bereits den Prototypen des ADAM Rocks, die Resonanz unter den Besuchern und der Fachpresse war groß.Allerdings müssen sich die Sonnenhungrigen noch etwas gedulden. Der ADAM Rocks kommt erst im August auf den Markt, so dass das Verdeck bei vielen erst in der Cabriosaison 2015 geöffnet werden kann.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs − = 1

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme