Längere Subvention von Autogas

Um die Bürger zum Kauf von Fahrzeugen mit Gas-Antrieb zu bewegen, hat die Bundesregierung vor einigen Jahren beschlossen, den Kraftstoff durch Subventionierungen zu vergünstigen. In fünf Jahren sollte diese Regelung auslaufen. Doch im neuen Koalitionsvertrag vereinbarten die CDU, die CSU und die SPD, die Subventionierung zu verlängern.

 

24100

Die große Koalition will Erd- und Autogas länger subventionieren als geplant Foto: © GM Company

Verlängerung der Energiesteuerermäßigung

Seit mehreren Jahren wird auf Erdgas, auch unter dem Begriff CNG bekannt, sowie auf LPG, das Autogas, nur ein reduzierter Steuersatz erhoben. Diese Regelung sollte jedoch am 1. Januar 2019 auslaufen und ein normaler Steuersatz Pflicht werden. Doch nun können die Fahrer von Gasautos hoffen, länger in den Genuss des günstigen Kraftstoffes zu gelangen. Eine entsprechende Regelung zur Verlängerung der Energiesteuerermäßigung für Auto- und Erdgas wurde im Vertrag der Großen Koalition vermerkt.

Ersparnis von 20 Cent pro Kilogramm

Auf deutschen Straßen sind derzeit nicht wenige Fahrzeuge unterwegs, die von dieser Regelung profitieren. Dem Kraftfahrtbundesamt zufolge sind in der BRD knapp 76.000 Fahrzeuge mit CNG- Antrieb zugelassen. Bei Fahrzeugen mit LPG-Antrieb sind es sogar 494.000. Und die Einsparungen an den bundesweit 6.000 LPG- und 920 CNG-Tankstellen sind beachtlich. Durch die Subventionen sparen die Autofahrer mehr als 20 Cent pro Kilogramm Kraftstoff. Allerdings läuft der Verkauf von gasgetriebenen und umweltfreundlichen Fahrzeugen trotz der Subventionen derzeit recht schleppend. Das will nicht nur die Bundesregierung mit ihren Subventionen ändern. Zuletzt hatte der Fahrzeughersteller Volkswagen angekündigt, mit einer Erdgas-Offensive den Absatz anzukurbeln.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Löse die Aufgabe! *

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme