Navi kaufen und künftig online updaten

Dass Navis überaus nützliche Helferlein sind, konnten sie in den vergangenen 25 Jahren ihrer Existenz unter Beweis stellen. Zahllose Menschen haben sie sicher an ihre Zielorte gebracht, ohne dass diese sich wie in den Jahren zuvor durch Straßenkarten und Zettelchaos kämpfen mussten. Aus diesem Grund entschlossen sich nicht nur Vielfahrer, ein Navi zu kaufen. Doch die Zeit holt die Geräte unerbittlich ein, neue Entwicklungen wie Navi Apps für das Smartphone sind eine starke Konkurrenz für das herkömmliche Navi. Zumal diese Navi Apps Funktionen bieten, welche die herkömmlichen Navis übertreffen. Die Hersteller wollen nun nachziehen und verbessern die Geräte in einigen Bereichen.

Foto: © rudolf ortner/pixelio.de

Foto: © rudolf ortner/pixelio.de

Auch das beste Navi hat Grenzen

Die Navis bringen die Menschen in der Regel zuverlässig an den Ort ihrer Wahl, doch bei unvorhergesehenen Entwicklungen kann auch das beste Navi den Fahrer in die Irre führen. So standen nicht wenige Autofahrer an neuen Baustellen vor Sperrschildern oder fuhren Umwege, weil dem Navi die optimierte Streckenführung unbekannt war. Die Hersteller der besten Navis reagierten allerdings zumeist schnell auf die geänderten Bedingungen und boten regelmäßige Updates für die kleinen Helferlein an. Dafür mussten die Autofahrer allerdings auch mit den besten Navis in die Werkstatt oder an den heimischen Rechner, ein automatisches Update per Mobilfunk war nicht möglich. Dies ist oftmals auch heute noch der Fall. Daher entscheiden sich immer weniger Autofahrer, ein Navi zu kaufen, und greifen zu Navi Apps für Smartphones.

Hersteller rüsten nach

Diese Navi Apps für das Smartphone oder die Infotainmentsysteme weisen diese Funktion bereits auf, wodurch sie den besten Navis einiges voraushaben. Hinzu kommen die Entwicklungszyklen, welche bei den großen Elektronikherstellern und Onlinekonzernen viel kürzer sind als bei den Produkten der Automobilindustrie. Doch die Unternehmen reagieren nun und rüsten die Navis mit einer Funktion zum Online-Download nach, damit den Autofahrern kein Nachteil entsteht und sie wieder ein Navi kaufen. Mit einem einfachen Klick sollen die Navis wieder auf den Stand der Dinge gebracht sowie Anwendungen und Assistenzsysteme installiert werden. Vorreiter sind derzeit Volvo und BMW.

Sichere Navis kaufen

Die Entwicklung ist erfreulich, doch es werden auch erste Bedenken geäußert. Diese Überlegungen kommen von den Herstellern selbst. Die Entwicklung bietet zwar faszinierende Möglichkeiten, doch es müsse auf den Datentransfer geachtet und auf maximale Sicherheit geachtet werden, zitiert das Handelsblatt etwa den Chef der Elektronikentwicklung bei BMW, Elmar Frickenstein, in einem Bericht. Dass die Autobauer in diesem Bereich noch einige Hausaufgaben machen müssen, zeigte zuletzt der ADAC, als der Automobilclub bei Tests durch Zufall eine Sicherheitslücke im System Connected Drive entdeckte, über welche zwei Millionen Fahrzeuge von außen hätten geöffnet werden können. Bei dieser Aufgabe sind die Fahrzeughersteller nicht allein, auch wenn sie nicht auf die Hilfe der Elektronikkonzerne oder ihre Navi Apps zurückgreifen wollen. Zahlreiche Zulieferer wie Bosch haben sich bereits mit sicheren und vor allem auch schnellen Systemen beschäftigt und könnten den Autobauern helfen.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 × acht =

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme