Neuer Blitzmarathon geplant

Der Blitzmarathon im vergangenen Jahr hat unter den deutschen Autofahrern für Unmut gesorgt. Den Behörden wurde Abzocke unterstellt. Diese jedoch waren überaus zufrieden mit dem Ergebnis der Aktion. Daher kommt in einigen Tagen nun die Neuauflage des Blitzmarathons.

Blitzermarathon

Foto: © Tim Reckmann/pixelio.de

Standorte der Radarfallen werden vorher veröffentlicht

Die Autofahrer in der BRD sollten sich den 18. September im Kalender rot anstreichen, wenn sie ungeplante Ausgaben oder sogar neue Punkte in Flensburg verhindern wollen. Denn an diesem Tag findet der zweite Blitzmarathon statt, während dem im gesamten Bundesgebiet zahlreiche zusätzliche Radarfallen aufgestellt werden sollen. Die Aktion, die diesmal den Titel „Respekt vor Leben – Ich bin dabei“ trägt, soll von 6 Uhr morgens bis 24 Uhr stattfinden. Eine Neuerung ist allerdings, dass die Standorte der Radarfallen diesmal im Vorfeld bekanntgegeben werden sollen.

Kinder und Jugendliche sollen Standorte vorschlagen

In Nordrhein-Westfalen werden zudem Kinder und Jugendliche in den Blitzmarathon eingebunden. Sie werden aufgerufen, Standorte für Radarfallen vorzuschlagen und mitzuteilen, in welchen Orten sie Raser besonders fürchten. Auch die anderen Bundesländer setzen bei der Aktion eigene Schwerpunkte, wo und wie kontrolliert werden soll. Der Blitzmarathon im Oktober vergangenen Jahres war ein voller Erfolg für die Behörden. Trotz Ankündigung und zahlreichen öffentlichen Diskussionen gingen den Radarfallen bei der bundesweiten Aktion, die von der Polizei Nordrhein-Westfalens ins Leben gerufen wurde, knapp 83.000 Autofahrer ins Netz, die das erlaubte Tempo teils deutlich überschritten haben. Einige erkenntnisresistente Fahrer wurden während der 24 Stunden andauernden Aktion gleich zweimal geblitzt.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Löse die Aufgabe! *

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme