Neuer Schlag für den ADAC

Dem ADAC macht der Skandal um die frisierten Zahlen bei der Vergabe des Preises “Gelber Engel” immer noch schwer zu schaffen. Die Anzahl der Kündigungen, die derzeit auf dem Tisch des Automobilclubs landen, steigen an. Ersetzen der Führungspersonen, höhere Transparenz, ein umfassender Umbau der internen Strukturen – der Verein unternimmt einiges, um das Vertrauen der Verbraucher wieder herzustellen. Doch nun droht ein neuer schwerer Schlag, die Bemühungen zunichte zu machen.

 

SONY DSC

Foto: © Bernd Kasper/pixelio.de

 

500 Millionen Euro Steuernachzahlung

Die Online-Ausgabe des Magazins Spiegel berichtet, dass der ADAC nach Informationen des Bundesfinanzministeriums 500 Millionen Euro Steuern nachzahlen muss. Dies haben Steuerprüfer herausgefunden, die die Geschäftsjahre 2007 bis 2009 genauer unter die Lupe nahmen. Demnach soll der Automobilclub keine Versicherungssteuer gezahlt haben. Die Prüfer vermuten, dass der ADAC die Steuern wissentlich nicht gezahlt habe. Das Finanzministerium ist allerdings anderer Meinung und verzichtete auf die Einleitung eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahren. Nachzahlen muss der Verein das Geld natürlich trotzdem.

ADAC-Sprecher: Immer korrekt verhalten

Ein Sprecher des ADAC wies die Vorwürfe am Sonntag zurück und betonte, dass der Verein schon immer Versicherungssteuern gezahlt habe. Und dies für alle ihm angehörenden Versicherungsgesellschaften. Das Verhalten des Automobilclubs war bisher immer korrekt, es gab nie Beanstandungen in irgendeiner Form. Es könne also keine Rede von Steuerhinterziehung sein. Der größte Automobilclub Europas befindet sich derzeit in der schwersten Krise seiner Existenz. Seit Bekanntwerden der Affären des Vereins sind die Kündigungen der Mitglieder in die Höhe geschossen. Doch wie so oft ist des einen Leid des anderen Freud. Der Auto Club Europa freut sich über neue Mitglieder. Mehr als 1.000 neue Mitglieder verzeichnet der kleine Autoclub derzeit pro Woche.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 + eins =

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme