Ölverdünnung durch Rußfilter

Immer häufiger wundern sich Dieselbesitzer bei der regelmäßigen Kontrolle des Standes des Motoröls, dass sich der Schmierstoff auf wundersame Weise vermehrt hat. Der Pegel des Öls steht höher, ohne dass selbiges nachgefüllt wurde. In der Werkstatt stellt sich dann heraus, dass hier keine gute Fee am Werk war, die den Motor kostenlos mit dem wertvollen Schmierstoff versorgt hat, sondern dass sich Kraftstoff im Öl befindet, der dieses verdünnt.

 

22970

DasProblem der Ölverdünnung in Dieselfahrzeugen nicht auf die leichte Schulter nehmen Foto: © Andreas Morlok/pixelio.de

Besonders häufig kommt dieses Phänomen bei Dieselmotoren vor, die hauptsächlich im Kurzstreckenbetrieb und im Stadtverkehr gefahren werden und die mit einem Partikelfilter-System ausgerüstet wurden, um der erlaubten Ruß-Emission des verschärften Euro-5-Abgaslimits zu genügen.

In diesem Partikelfilter, der sich hinter dem Katalysator befindet, sammelt sich das Ruß der Verbrennung. Ist der Filter voll, wird das Ruß verbrannt und als CO2 ausgestoßen. Allerdings wird die dafür notwendige Temperatur im Kurzstreckenbetrieb kaum erreicht, so dass etwas getrickst werden muss. Dieser Trick besteht darin, nach dem oberen Totpunkt zusätzliche Einspritzimpulse zu setzen, die in der Nachverbrennung im Abgasstrang die Temperatur anheben sollen. Allerdings bleibt ein guter Teil des Kraftstoffes an der Zylinderwand hängen, von wo er vom Kolben ins Öl befördert wird.

Das Phänomen ist zwar kein dieseltypisches Problem. Auch Ottomotoren sind von der Ölverdünnung durch Kraftstoff betroffen. Allerdings nicht so stark, da Benzin bereits bei einer geringeren Temperatur verbrennt. Das Problem darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da durch die Beimengung von Diesel das Öl seine Viskosität verliert. Der Motor wird nicht mehr ausreichend geschmiert, was zu schweren Schäden führen kann. Es ist also angeraten, die Ölwechselintervalle unbedingt einzuhalten und regelmäßig das Öl zu checken. Zudem ist es angeraten, den Diesel einmal länger zu bewegen, damit der Motor auf eine ordentliche Betriebstemperatur kommt, um den angesammelten Ruß im Filter zu verbrennen.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Löse die Aufgabe! *

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme