Porsche ruft den 911 GT3 zurück

Zunächst wollte Porsche nicht zu diesem Schritt greifen, doch nun ruft der Fahrzeughersteller doch seinen 911 GT3 zurück. Der Grund sind Brände in der vergangenen Zeit. Bislang ist unklar, was die Ursache der Vorfälle ist. Die Sportwagen sind vollkommen ausgebrannt, Verletzte hat es bislang nicht gegeben.

 

Porsche GT3 Rückruf

Ungeklärte Brände

In den vergangenen Wochen sind in Italien und der Schweiz zwei Porsche 911 GT3 in Brand geraten. Brandstiftung den Ermittlern kann ausgeschlossen werden. Der Porsche-Fahrer aus der Schweiz berichtete, dass er auf der Autobahn unterwegs war, als er ungewöhnliche Sotorengeräusche gehört habe. Kurz nachdem er die Autobahn verlassen hatte, begann es im Motorraum zu brennen. Der Fahrer, dessen Porsche in Italien ausbrannte, berichtete, dass kurz vor dem Vorfall die Öldruckkontrollleuchte anging.

Porsche bringt Fahrzeuge ins nächstgelegene Porsche-Zentrum

Techniker von Porsche sind umgehend zu den betroffenen Fahrzeugen geeilt, konnten jedoch nichts feststellen. An der Ursache der Brände werde mit Hochdruck gearbeitet, teilte ein Sprecher des Fahrzeugherstellers mit. Die Auslieferung neuer Fahrzeuge wurde bereits gestoppt, nun ruft das Unternehmen die verkauften zurück. Der Fahrzeughersteller werde die Besitzer der betreffenden Fahrzeuge nun direkt benachrichtigen. Der Wagen sollte nicht mehr benutzt werden, der Autobauer bietet an, die Fahrzeuge in das nächstgelegene Porsche-Zentrum zu bringen. Weltweit sind knapp 800 der fast 140.000 Euro teuren Sportwagen unterwegs. Der 911 GT3 genießt unter Porsche-Fans einen guten Ruf. Vor allem Puristen sehen in dem Sportwagen den Inbegriff des 911ers.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Löse die Aufgabe! *

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme