Runter vom Gas! Blitzerorgie!

Seit heute Morgen um 6 Uhr heißt es: Runter vom Gas. Die vergangene Woche angekündigte Blitzerorgie hat begonnen. Fast 15.000 Beamte sind den Donnerstag über an insgesamt 8.700 Stellen im ganzen Bundesgebiet im Einsatz, um Raser zu blitzen. Die Innenminister der Länder sehen darin eine Erziehungsaktion. Sie soll den Autofahrern beibringen, langsamer zu fahren.

 

38440

Achtung, runter vom Gas. Seit heute Morgen findet im gesamten Bundesgebiet eine groß angelegte Blitzeraktion statt Foto: © seedo/pixelio.de

Zu diesem Anlass meldet sich auch die Gewerkschaft der Polizei zu Wort. Rainer Wendt, der Bundesvorsitzende der DpolG forderte härtere Strafen für Temposünder. Diese seien im europäischen Vergleich viel zu niedrig. Wer beispielsweise in einer verkehrsberuhigten Zone 100 km/h fahre, solle gleich seinen Führerschein abgeben und an einer medizinisch-psychologischen Untersuchung teilnehmen müssen. Die groß angelegte Blitzeraktion befürwortete die Gewerkschaft bereits zuvor. Diese sei ein geeignetes Mittel, zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beizutragen.

Auch der Automobilclub ADAC sprach sich für die Aktion aus. Indes haben die Autofahrer bereits Möglichkeiten eingerichtet, vor den Blitzern zu warnen oder sie zu umgehen. Auf zahlreichen Webseiten können sich die Autofahrer informieren, wo sich die Standorte der Blitzerteams befinden. Selbst einige Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen informiert über die Standorte. Einige Länder wie Thüringen geben zumindest einige Orte bekannt, wo die Beamten lauern. Diese müssen sich derzeit schwere Vorwürfe gefallen lassen. Die Aktion sei reine Abzocke, hieß es aus den Kreisen der Experten. Sicherlich sind solche Überlegungen angesichts der Geldstrafen für Temposünder nicht von der Hand zu weisen. Dr. Michael Haberland, der Präsident von “Mobil in Deutschland”, einem Online-Automobilclub, sieht in der Blitzeraktion eine Aktion mit dem Ziel, die leeren Kassen der Kommunen zu füllen.

Doch was auch immer dahinterstecken mag, bis Freitagmorgen heißt es, sich im Netz informieren, die Augen aufhalten und Füße vom Gaspedal, sonst wird die Blitzerorgie teuer.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 × = vierzehn

DAPARTO Blog © 2015 Impressum Frontier Theme