Sommerreifen Test: Die Ökos schwächeln

Der Zeitraum, in dem Winterreifen idealerweise aufgezogen werden, kann ganz einfach mit zwei Buchstaben gemerkt werden. Die Winterpneus sollten „von O bis O“ drauf sein. Dies bedeutet, dass die Sommerreifen im Oktober in den Urlaub geschickt und erst ab Ostern wieder gegen die Winterpneus ausgetauscht werden. Allerdings zeigen sich, wie in diesem Jahr, bereits viel früher die ersten Sonnenstrahlen und die Temperaturen klettern schon im Februar auf frühlingshafte Werte. Viele Autofahrer sind daher versucht, die Sommerreifen bereits einige Wochen vor Ostern aufzuziehen. Doch ist dies wirklich ratsam? Und welche sollen es sein? Was sagen die Sommerreifen Tests?

Sommerreifen Test

Bis Ostern durchhalten

Rund um Ostern sind gewöhnlich die Auftragsbücher der Werkstätten voll, welche die Fahrzeuge ihrer Kunden vom Winterbetrieb auf den Sommerbetrieb umstellen sollen. Da ist es verlockend, bei den ersten Sonnenstrahlen die Sommerreifen aufziehen zu lassen. Zumal noch günstige Sommerreifen erhältlich sind und die Winterpneus so lästige Laufgeräusche verursachen und den Verbrauch erhöhen. Doch auch wenn die günstigen Sommerreifen locken, es ist ratsam, mindestens bis Ostern durchzuhalten, um sicherzugehen.

Weiterhin Frostgefahr

Im März und gerade im Februar sind die wärmenden Sonnenstrahlen in der Regel nur ein angenehmes Zwischenspiel, bevor sich der Frost noch einmal zurückmeldet. Und wer bei einer vereisten Straße mit Sommerreifen in einen Unfall verwickelt wird, erhält oftmals mindestens eine Teilschuld. Und auch über Ostern ist es keine Seltenheit, dass es in Mitteleuropa noch einmal schneit. Es ist also besser, in jedem Falle die Winterpneus drauf zu behalten. Günstige Sommerreifen zu kaufen ist zwar ratsam, doch sie sollten noch einige Wochen ins Reifenhotel. Um die lästigen Wartezeiten beim Reifenwechsel über Ostern zu vermeiden, kann rechtzeitig ein Termin vereinbart werden.

Sommerreifen Preisvergleich allein kaum aufschlussreich genug

Die günstigen Sommerreifen locken in hoher Anzahl, doch welche eignen sich am besten? Viele Autofahrer nehmen nur einen Sommerreifen Preisvergleich vor. Doch dies ist kaum ausreichend. Günstige Sommerreifen müssen nicht unbedingt gut sein. Über die Qualität der Pneus geben die Sommerreifen Tests Aufschluss, welche jährlich von den Prüforganisationen vorgenommen werden. So auch in diesem Jahr. Der Automobilclub ADAC und die Stiftung Warentest haben in Kooperation 35 Pneus für Klein- und Mittelklassewagen getestet. Bei dem Sommerreifen Test konnten sie bei den Reifen für Kleinwagen sechsmal die Note gut vergeben, achtmal befriedigend sowie einmal ausreichend und mangelhaft.

Sommerreifen kaufen – wirtschaftlich oder sicher?

Bei den Reifen für die Mittelklassewagen gab es ebenfalls sechsmal gut, zwölfmal befriedigend und einmal mangelhaft. Bei den beiden durchgefallenen Pneus handelt es sich um Vertreter der beliebten Ökoreifen. Diese konnten zwar in Sachen Verschleiß und Kraftstoffverbrauch punkten. Fahrer, die beim Sommerreifen Preisvergleich auf diese Attribute Wert legen, sind mit diesen Pneus gut beraten. Allerdings müssen sie in den Bereichen Grip und Aquaplaning deutlich zurückstecken. Hierbei sind sie leider schwach. Zu diesem Schluss kam auch die Prüforganisation GTÜ bei ihren Sommerreifen Tests. Alle vier Attribute kann naturgemäß leider kein Reifen in sich vereinen, wer einen Sommerreifen kaufen will, erhält auch hier keine eierlegende Wollmilchsau.

Gebrauchte Sommerreifen kaufen?

Einige Autofahrer kommen beim Sommerreifen Preisvergleich in die Versuchung, gebrauchte Sommerreifen zu kaufen. Hierbei sollte man allerdings überaus vorsichtig sein, Pneus sind sicherheitsrelevante Teile. Die gebrauchten Sommerreifen sollten in jedem Falle genau in Augenschein genommen und der Abrieb überprüft werden. Bei einer fast neuwertigen Profiltiefe könnten die Autofahrer gebrauchte Sommerreifen kaufen, wenn die Quelle vertrauenswürdig ist. Zudem sollten sie immer auf der Felge sitzen, wodurch Bordsteintreffer in der Vergangenheit besser erkannt werden können. Bei zu hohem Verschleiß oder einseitigem Abrieb sollten in jedem Falle die Finger von den gebrauchten Sommerreifen gelassen werden, auch wenn der Sommerreifen Preisvergleich erschreckt.

Sommerreifen Test: Die Ökos schwächeln 5.00/5 (100.00%) 1 vote

1 Comment

Add a Comment
  1. Angabe zum Reifendruck, Schlagen Sie im Fahrzeughandbuch den empfohlenen Reifendruck nach, weil sich dieser auf Handling, Kurvenverhalten, Bremsverhalten und Kraftstoffeffizienz Ihres Fahrzeugs auswirken kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Löse die Aufgabe! *

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme