Tricksereien beim Spritverbrauch werden gestoppt – Gefahr für SUV

Der Spritverbrauch ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Neuwagens. Und seit einigen Jahren sind die Werte beim Benzinverbrauch von Neuwagen nur als traumhaft zu bezeichnen. Selbst schwere Dickschiffe wie SUV bringen Daten beim Kraftstoffverbrauch, die vor einigen Jahrzehnten nur von Kleinwagen bekannt waren. Die Autobauer scheinen technisch einen riesigen Sprung gemacht zu haben. Doch Irrtum, vielmehr sind ihnen bessere Tricksereien eingefallen, um die Daten beim Spritverbrauch zu drücken. Damit soll nun Schluss sein. Und das könnte den SUV die Achsen brechen.

EU Spritverbrauch Test

Im Internet den Spritverbrauch berechnen bringt ebenfalls nichts

Neuwagenfahrer kennen das Problem. Auf dem Papier waren die Werte zum Benzinverbrauch zu gut, um wahr zu sein. Doch im alltäglichen Gebrauch erweist sich das vermeintlich sparsame Modell als durstiges Ungetüm. In Extremfällen sind die Angaben Studien zufolge auf dem Datenblatt der Autobauer bis zu 25 Prozent geringer als in der Realität. Auch wer im Internet den Spritverbrauch berechnen lässt, kommt auf gänzlich andere Werte. Eine Beschwerde bringt da nicht viel. Denn die Differenzen kommen auf legale Weise zustande. Doch nicht mehr lange, die EU plant den Tricksereien der Autobauer einen Riegel vorzuschieben. Dies könnte einer ganzen Fahrzeugklasse die Achsen brechen. Und ausgerechnet der derzeit beliebtesten Klasse – den SUV.

Spalten abkleben, spezielle Schmierstoffe und Räder

Der Grund für die teils eklatante Abweichung der theoretischen Werte zum Spritverbrauch zu den realen Werten liegt Experten zufolge im „Neuen Europäischen Fahrzyklus“, kurz NEFZ, liegen, einem Werk, das die grundlegenden Regeln beinhaltet, welche den Kraftstofftests der Autobauer zugrunde liegen. Leider sind diese Regeln viel zu weit gefasst, so dass die Autobauer in der Vergangenheit zahlreiche Schlupflöcher gefunden haben, um bei den Labortests zum Benzinverbrauch zu tricksen. So werden spezielle Leichtlaufreifen und Schmierstoffe bei den Tests verwendet, um den Roll- und Reibungswiderstand und damit den Spritverbrauch zu senken. Nur – weder die Räder nicht die Schmierstoffe kommen nie in den regulären Handel. Zudem ist es weit verbreitet, Spalten abzukleben, was den Luftwiderstand senkt. So wird verständlicherweise der Spritverbrauch falsch berechnet.

Tests nur noch unter realen Bedingungen

Das Problem der unterschiedlichen Werte zum Kraftstoffverbrauch wird seit Jahren heiß diskutiert. Zwischendurch war der Plan, ein neues Testverfahren namens “Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedures”, kurz WLTP, einzuführen, welche strengere Regeln für die Autobauer bei den Labortests zum Benzinverbrauch vorsah. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch am Widerstand des Verbandes der Automobilindustrie, kurz VDA. Nun schaltet sich die Europäische Union in die Debatte um den Benzinverbrauch ein. Einem Bericht des britischen Guardian zufolge sollen die Labortests gänzlich abgeschafft und der Kraftstoffverbrauch nur noch unter realen Bedingungen getestet werden, so dass nahezu die echten Werte zum Spritverbrauch berechnet werden können.

Aus für Limousinen und SUV

Das Ergebnis wäre fatal für die Autobauer. Wird unter realen Bedingungen der Spritverbrauch berechnet, schnellen die Werte für die Stickoxide in die Höhe und überschreiten die Vorgaben der EU in vielen Fällen stark. Dem Guardian zufolge würde nur ein einziges Fahrzeug von 16 die Grenzwerte der EU bei den Stickoxiden einhalten. Die Folgen wären nicht nur für die Autobauer fatal. Diese müssten stärker in die Erforschung alternativer Antriebe investieren. Doch Schätzungen zufolge würde auch dies den dicken Limousinen und SUV nicht helfen, sie würden vom Markt verschwinden. Auf die Verbraucher würden drastische Preiserhöhungen zukommen. Derzeit würden die neuen Vorschriften zum Test des Kraftstoffverbrauchs noch EU-intern diskutiert. Allerdings zeigte sich die Kommission zuversichtlich. Innere Hürden werde es bei dem Beschluss wohl nicht geben.

Schenke Sterne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Löse die Aufgabe! *

DAPARTO Blog © 2017 Impressum Frontier Theme